Sinnfreie Energiespartipps? Nicht jeder Tipp ist gut!

Heizungsregler

Nicht nur im Internet kursieren viele Listen mit gutgemeinten und meist auch guten Energiespartipps. Aber nicht jeder Tipp ist so gut, wie er auf den ersten Blick scheint. Ich habe einmal drei Tipps aufgeführt, die man zumindest kritisch hinterfragen kann.

Die Waschmaschine vollbeladen

Oft liest man, dass es Energie sparen würde, wenn man die Waschmaschine möglichst vollbelädt. Aber ist das wirklich so? Auf den ersten Blick schon, aber tatsächlich muss man diesen Punkt hinterfragen. Wird die Waschmaschine randvoll beladen, kommt es oft zu einer starken Abnutzung der darin befindlichen Kleidung. Folge: Sie kann insgesamt weniger lang getragen werden und muss schon früher durch neue Wäsche ersetzt werden. Die Herstellung dieser neuen Kleidung verbraucht wieder eine große Menge an Ressourcen.

Bewertung: Nicht eindeutig. Gut gemeinter Tipp aber ob er effizient ist, kann diskutiert werden.

Die Heizung ausschalten

Heizungsregler
© fotohansel / Fotolia

Auch hier gilt… ein gut gemeinter Energiespartipp, den man kritisch hinterfragen kann. Räume die durch eine ausgeschaltete Heizung ausgekühlt sind müssen, wenn man Sie wieder auf eine angenehme Temperatur gebracht werden soll, durch den maximalen Einsatz der Heizung aufgewärmt werden. Dies verbraucht in der Regel mehr Energie als den Raum konstant auf niedriger Stufe zu wärmen. Zudem kommt, dass es den Räumen auch nicht gut tut, über längere Zeit sehr kalt zu sein. Fragen Sie mal jemanden vom Fach!

Bewertung: Manchmal sinnvoll, manchmal aber auch nicht. Ein Raum sollte jedoch möglichst nicht vollständig auskühlen.

Energieeffizienzklasse A kaufen

Sicherlich ist die Energieeffizienzklasse A immer besser als die Klassen B bis G, aber es gibt heute noch viel effizientere Klassen, wie A+ bis A+++. Es sollte jedoch bei den obersten Klassen immer vorher ausgerechnet werden, ob sich der Kauf lohnt, da ganz neue Geräte mit A+++ deutlich teurer sein können als z.B. A+ und die Einsparung sich zumindest finanziell nicht lohnt.

Bewertung: Wie so oft, es muss vorher genau durchgerechnet werden, welche Energieeffizienzklasse sich wirklich lohnt. Die beste Art Energie zu sparen ist aber immer noch der Verzicht. Braucht ein Haushalt wirklich mehrere Fernseher? Braucht man überhaupt einen Trockner?
Jeder Tipp sollte kritisch hinterfragt werden. Jede Veränderung seinen Verhaltens führt zu Konsequenzen. Diese können aber jedoch komplexer sein, als zunächst angenommen.

 

Über Robert Zimmermann 31 Artikel
Ich bin Diplom-Geograph mit dem Schwerpunkt Stadtgeographie und Einzelhandelsentwicklung und neben geographischen Fragestellungen auch sehr an den Themen Nachhaltigkeit, Umwelt und Verbraucherschutz interessiert. Hier geht es meinem Google+ Profil