Die Nutzung von Solarenergie ist umweltschonend

Unser Lebensraum Erde ist überwiegend mit endlichen Ressourcen ausgestattet, sodass es im Sinne eines nachhaltig wirksamen Umwelt- und Klimaschutzes absolut wichtig ist, Ressourcen nicht zu verschwenden und schädliche Emissionen einzusparen. In diesem Zusammenhang ist die Nutzung von Solarenergie bestens geeignet, um Haushalte mit Strom zu versorgen, denn im Gegensatz zu Gas oder Kohle ist das Sonnenlicht unendlich verfügbar. Die Nutzung von Solarenergie bietet viele entscheidende Vorteile, welche bei der Entscheidung für eine bestimmte Energieform in Betracht gezogen werden sollten. Man spart nicht nur mittelfristig Kosten, sondern tut auch noch ein gutes Werk für den Umweltschutz. Das Dach eines Hauses mit Solarzellen auszustatten, welche das vorhandene Sonnenlicht in Wärme umwandeln, ist einfacher als Mancher denkt. Im Bereich von Kabelverschraubungen für Solar- und Windenergie ist Rabe Systemtechnik GmbH der kompetente Partner an Ihrer Seite. Im Hinblick auf den Umweltschutz ist auch die Produktion von Solarzellen unbedenklich, da diese in der Bilanz mehr Energie produzieren, als für ihre Herstellung benötigt wird. Somit kann man also guten Gewissens Photovoltaikanlagen installieren lassen. Wichtig ist dabei natürlich, dass diese gen Süden gerichtet sind, um die Sonnenstrahlung bestmöglich einzufangen. Ein weiterer Vorteil von hauseigener Solarenergie ist, dass im Vergleich zum Transport über große Distanzen (beispielsweise von einem Kohlekraftwerk zum Endverbraucher) sehr wenig Energie verloren geht, da die Energie aus den Solarzellen unmittelbar in den jeweiligen Haushalt fließt. Die Solarzellen haben eine lange Laufzeit und sind daher auch unter dem Gesichtspunkt der Nachhaltigkeit optimal.

Kritiker der Solarenergie bemängeln, dass die Stromproduktion von den vorhandenen Wetterverhältnissen abhängig ist. Wenn die Sonne nicht scheint, so ist man auf externen Strom angewiesen, der mithilfe von Kohle oder Gas erzeugt wird. Das stimmt natürlich, aber beim Umweltschutz kommt es ja vor allem auf ein Umdenken in den Köpfen der Menschen an und darum, Schritte in die richtige Richtung zu gehen. Wenn ein Haushalt sich überwiegend selbst mit Strom versorgen kann, ist dies für den persönlichen ökologischen Fußabdruck schon sehr gut. Das ist die teils relativ hohen Anschaffungskosten absolut Wert. Ein Problem ist auch die Integration des Stromes in das Netz, denn eine Speicherung ist nur unter gewissen Umständen möglich. Gibt es also überschüssige Energie, die derzeit im Haushalt nicht verwendet wird, so geht diese oftmals verloren. Trotz dieser Nachteile überwiegen die Vorteile deutlich. Möchte man seinen Teil zum Schutze der Umwelt leisten und aktiv daran mitwirken, weniger fossile Brennstoffe zu verschwenden und Emissionen zu reduzieren, so stellt die Nutzung von Solarenergie schließlich die optimale Lösung dar.

Über Robert Zimmermann 33 Artikel
Ich bin Diplom-Geograph mit dem Schwerpunkt Stadtgeographie und Einzelhandelsentwicklung und neben geographischen Fragestellungen auch sehr an den Themen Nachhaltigkeit, Umwelt und Verbraucherschutz interessiert. Hier geht es meinem Google+ Profil